Wo, wie, wer oder was ist Beucha?

ja genau das dachte ich mir auch, als Daniel zu mir sagte, dass wir nach Beucha fahren. Deutschland hat so viele große und kleine Städte zu bieten, warum ausgerechnet Beucha? Es ist nicht einmal eine richtige Stadt, sondern ein kleines niedliches Dorf. Wer von euch war schon einmal hier? Zufällig oder nur vorbeigefahren und dabei das Orts-Schild erkannt? 🙂

Wieso waren wir da? Wie wir schon im Beitrag über Leipzig erwähnt haben, wollte mir Daniel vor unserer Reise ins Ausland unbedingt noch seine alte Heimat zeigen. So sind wir also auch hier her gekommen und haben diesen Ort näher erkundet. Falls Daniels Bruder diesen Beitrag liest, möchten wir uns noch einmal bei ihm für den herzlichen Empfang und die Gastfreundschaft bedanken.

Wo liegt es und wie kommt man nach Beucha?

Beucha befindet sich ungefähr 20 km von Leipzig entfernt. Dieser kleine Ort, mit circa 3000 Einwohnern, ist ruhig, abgeschieden von der Stadt und lebt nach seiner eigenen Zeit. Ich weiß noch wie schön der erste Morgen beim Frühstück war. Ich saß auf dem Balkon und habe die Sonne und den Ausblick auf die großen Felder und das grüne Gewächshaus genossen.

Das die Uhren hier zwar sehr genau aber anders ticken mussten wir, als Stadtkinder aus Hamburg, schnell lernen. Ich musste lachen als unsere spontane Idee frische Brötchen zum Sonntags Frühstück zu besorgen ins Wasser fiel. Wir sind schon um 09:45 Uhr zu Fuß zum Bäcker gelaufen. Als wir dort ankamen roch es schon von Weitem nach frisch gebackenem und uns stieg die Freude ins Gesicht. Doch dann, am Eingang, alles verschlossen – Wie – warum das denn? Ich habe auf die Uhr geguckt es ist 10:05 Uhr…also kamen wir wohl 5 Minuten zu spät – und der gute Bäcker hatte schon Feierabend für heute – wir sahen noch eine Verkäuferin wegfahren und dann sind wir enttäuscht wieder zurück gelaufen. So ist das eben – der Späte Vogel wird bestraft. Naja, jetzt kennt uns jeder im Dorf. Beim Heimweg wurden wir von jedem sofort als Fremdlinge erkannt und kritisch beäugt –  JA, wir sind die Doofen aus der Stadt, die sich mittags um 10 Uhr zum Bäcker trauen – Sorry, unser Fehler.

Beucha zu erreichen geht am einfachsten mit dem Auto. Von Leipzig aus fährt man dreißig Minuten. Es fährt auch eine S-Bahn von Leipzig hier her – dauert ca. 30 Minuten und der Zug fährt stündlich und zwar sehr sehr pünktlich.

Was macht man in Beucha?

Nicht weit vom Zentrum des Dorfes kann man die Bergkirche schon von Weitem sehen. Von Oben hat man einen sehr schönen Ausblick auf das Dorf und den darunter liegenden Steinbruch. Die hier entfernten Steine sind übrigens im Leipziger Völkerschlachtdenkmal verbaut. Heute findet man einen von der Natur gefühlten See. Wir haben uns was zu Trinken und zu Essen gekauft und uns in einen kleinen Park gesetzt. Mit einem schönen Ausblick auf die Bergkirche haben wir realisiert, dass dies unsere ersten gemeinsamen Tage ohne Arbeit und Wohnung waren. So fühlt es sich also an – zu Beginn haben wir ein schlechtes Gewissen – aber das verflog relativ schnell wieder.

Am Abend wollte uns Daniels Bruder unbedingt seinen Lieblings Eis-Laden zeigen. Das Eiscafé „Lilly Vanilly“ ist so beliebt, das man nicht nur die Schlange aus Menschen sieht, es bildeten sich auch Autoschlangen bis dahin. Es war aber auch verdammt lecker dort.

In der Nähe des Eiscafés kann man einen wunderbaren Spaziergang um einen See machen. Wir sind dort nach oben gelaufen und haben dort wieder eine 30 Meter steil abfallenden Steinbruch entdeckt. Hier könnte man ein tolles Picknick machen, wenn da nur nicht die unzähligen Mücken stören würden.

Im Ganzen waren wir froh, dass wir diesen Ort gesehen haben. Nicht unbedingt weil es hier extrem viel zu sehen oder zu unternehmen gibt, aber weil dies der perfekte ruhige Ort war, um uns auf unsere weitere Reise einzustimmen. Hier haben wir mitten in der Woche realisiert, dass es jetzt wirklich wahr ist. Wir sind obdachlos, arbeitslos und fühlen uns frei – komisches Gefühl – erwarten doch alle von einem das Standard-Leben zu leben.

Wenn ihr einmal nach Leipzig kommt, dann fahrt auch ruhig mal hier raus und lasst euch von der Verschlafenheit dieses Ortes einlullen und genießt die Ruhe.

Beucha findet ihr auch in unserem Video OSTWÄRTS: