Unser erster gemeinsamer Urlaub beginnt in der Türkei, genauer gesagt in Antalya.

Warum Antalya?

Ganz einfach, nach den Regentagen und viel zu wenig Sonnenstrahlen in Hamburg, wollten wir einfach raus aus der täglichen Routine und haben uns deshalb um einen spontanen Urlaub gekümmert. Die Flughafen-Angebote haben uns aber alle nicht angelockt, deswegen haben wir uns selber auf die Suche nach einem geeigneten Reiseziel gemacht und diverse Internetseiten durchforstet.

Nach langer Suche und mehrfachen Hotel-Vergleichen haben wir uns endlich entschieden. Es wurde ein bisschen teurer als wir eigentlich wollten, aber auf Grund der kurzen Zeit die wir noch bis zu unserem Urlaub hatten nicht anders zu machen. Wer wie wir aus dem Norden kommt, kann die viel zu kurzen Sommer hier sicher bestätigen. Regen und die kalten Tage haben unseren Hunger nach warmen Orten genährt. Außerdem war keiner von uns bisher in der Türkei und so freuten wir uns darauf unsere eigenen Eindrücke in Antalya zu sammeln.

Kann man im Urlaub Freunde kennen lernen?

Hamburger Flughafen – wir starten mit Sun-Express nach Antalya in einem typischen Touristenbomber. Die vier Stunden Flug vergehen recht schnell. Nach der Landung werden alle Pauschaltouristen direkt von Ihren Reisebüros eingefangen und in großen Bussen weggebracht, außer wir. Wir waren die Einzigen auf die kein Bus gewartet hat. Wir hatten ja auch keine Reiseleitung oder einen Reiseanbieter. Wir waren also auf uns allein gestellt. War es also ein Fehler alles selbst gebucht zu haben? Später kam noch ein Pärchen zu uns und wir haben verstanden, dass wir die letzten Gäste waren. Man sagte uns, dass wir einen eigenen Shuttle-Bus bekämen. Während der Wartezeit fanden wir schnell heraus, dass wir nicht nur im selben Hotel untergebracht sind, sondern auch, dass die beiden mit uns aus Hamburg gekommen sind. Dies war der Beginn eines tollen Urlaubs und einer Freundschaft, die bis heute gehalten hat. Wir haben viele Tage gemeinsam verbracht und zusammen Antalya erkundet. Alles machte doppelt so viel Spaß und man konnte sich auch viele Kosten teilen. Zumal beide perfekt türkisch sprachen, und somit immer wieder Rabatte aushandeln, oder Besonderheiten erklären konnten, die wir als „Normalo-Touris“ nicht erfahren hätten.

Frühstück beim Sonennaufgang

Frühstück beim Sonennaufgang

All-Inklusive Urlaub – besser geht nicht. Oder doch?

Wir hatten hohe Erwartungen an unseren Urlaub und auch an ein All Inclusive Angebot. Zwei Dinge waren für uns wichtig, zum einen wollten wir nicht in einer Bettenburg schlafen, zum anderen wollten wir keine bunten Armbändchen tragen müssen die uns als Touris überall in der Stadt abstempelten. Uns ist schon klar gewesen das dies natürlich sowieso so sein wird, aber man muss es ja nicht übertreiben. Also haben wir uns für ein Business-Hotel entschieden. Das ist genau das Richtige für Pärchen und Singles. Zentral gelegen, nicht weit vom Stadtzentrum, das Meer direkt vor der Tür und natürlich eine stilvolle Einrichtung.

Ich muss sagen unser Hotel war fast zu perfekt für eine All Inclusive Unterkunft. Frühstück-, Mittag- und Abendessen waren sehr lecker. Alles sehr frisch und mit einer tollen Auswahl an kalten und warmen Gerichten zubereitet. Auch für sehr hungrige Gäste wurde gesorgt, so gab es Nachmittags Kaffee und Kuchen und jederzeit Getränke so viel man wollte.

Ramada Hotel Antalya

Ramada Hotel Antalya

Wie gesagt – Fast perfekt! Wenn da nicht die Sache mit dem Alkohol wäre. Denn als All Inclusive Gast bekommst du jeden Cocktail so stark gemischt das man eigentlich sofort alle Lampen an hat und die nächsten Tage keinen Alkohol mehr trinken will, oder – noch schlimmer – einem kotzübel davon wird. Die Halb-Pensionäre hingegen bekamen immer weniger starke Cocktails zu hohen Preisen angerührt, damit diese eigentlich immer nüchtern blieben und fleißig nachbestellen konnten. Da wir aber eigentlich nur ab und zu mal ein Glas trinken wollten, um den Sonnenuntergang bei einem Tequilla-Sunrise zu bewundern, hielten sich unsere negativen Ausflüge ins Land der Chemiebaukästen des Barmixers in vertretbaren Grenzen. Bis auf einen Abend, an dem Daniel das komplette Hotel zusammen geschrien hat. Er hatte wohl Ärger mit der Kloschüssel und lies seinem Unmut freien Lauf.

 

Katze

Neugierige Besucher

Mond Licht

Mond Licht

10 Dinge die man in Antalya machen oder sehen sollte:

  1. Spaziergang durch die Altstadt (Kaleici)
  2. Eine Boots Tour im Hafen buchen
  3. Einen Tauchausflug machen
  4. Die Tekeli Mehmet Pasa Mosque anschauen
  5. zu den Düden Wasserfällen fahren
  6. zu den Kurşunlu Wasserfällen fahren
  7. Amphitheater Termessos besuchen
  8. am Lara Beach schwimmen
  9. Perge Ausgrabungsstätte anschauen
  10. Eine Quad-Tour ins Taurus-Gebirge buchen

 

Abendstunden in Antalya

Abendstunden in Antalya

Fazit zu diesem Urlaub

Wenn ihr in die Türkei fliegt, um dort Urlaub zu machen, bucht bitte KEINEN All Inclusive Urlaub. Ihr verpasst sonst leider vieles und lernt nie die richtige Türkei kennen. Die Menschen, die Kultur und das Essen. Viel zu oft erwischt man sich mit dem Gedanken alles zu haben und doch eigentlich gar nicht aus dem Hotel zu müssen. Essen und trinken gibt es bis man nicht mehr kann, der Pool verlockt zum Verweilen ein und die Sonne scheint sowieso den ganzen Tag. Warum also woanders hin? Deswegen!

Natürlich muss jeder für sich entscheiden was er in seinem Urlaub erleben will. Genießt man die Ruhe am Pool, oder will man ins laute Treiben eines Einheimischen Marktes eintauchen? Will man von vorn bis hinten bedient werden oder das Land auf eigene Faust erkunden und dabei vielleicht Dinge erleben, die eben nicht von einem Reiseführer geplant wurden und bei denen jedes Detail minutiös orchestriert wurde. Dieser Urlaub war für uns ein Anstoß zum Umdenken. Es war schön, keine Frage, aber wir fühlten uns wie die Made im Speck. Rundum versorgt und eigentlich völlig blind für die uns umgebende Schönheit. Der nächste Urlaub sollte definitiv anders werden. Das haben wir uns geschworen. Was wir sonst noch so erlebt haben könnt ihr im zweiten Teil lesen.

Schreibt uns doch mal in die Kommentare wie eure Erfahrungen mit All Inclusive Urlaub sind und ob ihr eher das Abenteuer sucht oder lieber in der Sonne liegt und entspannt mit allem Luxus der dazugehört.

Hoşçakal -Tschüß