Was schleppt man eigentlich so mit sich rum wenn man kein „zu Hause“ mehr hat und alles dabei haben muss um normal arbeiten zu können? Sicherlich viel mehr als die Menschen, die damals wirklich frei durch die Welt gereist sind und ohne GPS und Internet klar kommen mussten. Sie haben es irgendwie geschafft.

Aber heutzutage wollen wir unseren Freunden und Familien zu Hause zeigen was wir erleben und somit wächst der Technik-Fuhrpark immer weiter an. Hier zeigen wir dir, was wir alles dabei haben um diesen Blog mit Leben zu füllen, zu arbeiten oder von unterwegs unsere Reise zu planen.

Unsere Technik auf Weltreise im Überblick:

Da wir nur mit Handgepäck reisen, liegt das Hauptaugenmerk unserer Technik auf leicht und flach, dennoch modern und leistungsfähig. Daher nehmen wir z.B. keine schweren Objektive mit, sondern lieber eine gute Kompaktkamera. Nicht alle Ladegeräte, sondern eines, dass alle Geräte gleichzeitig laden kann.

In der folgenden Liste findest du alle Produkte zu den Nummern oben im Bild – willst du etwas mehr über das jeweilige Produkt erfahren, dann klick einfach auf den entsprechenden Reiter in der Liste. Viel Spaß beim stöbern.

1. Externe Festplatte 1TB

Fotos und Daten wachsen mit der Zeit schnell an. Neben Cloudspeicher und Speicherkarten, bieten sich natürlich externe Festplatten an um seine Daten zu sichern. Wir haben noch eine alte 1TB Platte und nutzen diese erst einmal weiter. Modernere und größere Platten gibt es mittlerweile schon für 80 bis 100 Euro.

> auf Amazon darüber lesen

2. Dell 13 Zoll Notebook

 

Diesen Blog schreiben wir unterwegs am liebsten auf einem Laptop der leicht und kompakt ist. Außerdem schneiden wir Videos, bearbeiten Bilder und erstellen Grafiken für diverse Onlineplattformen.


Je leichter und flacher, desto besser. Unsere Wahl fiel damals auf den DELL XPS13 – der Kleine erfüllt alle Punkte und hat genug Power zum flüssigen arbeiten. Das Beste, er wiegt nur 1 Kilo.

> auf Amazon darüber lesen

3. Samsung Galaxy Tab S2 9,7

 
Warum nehmen wir ein Tablet mit, wenn wir doch einen Laptop dabei haben? Viele Blogger, die zu zweit reisen, haben 2 Laptops dabei. Da wir Gewicht sparen wollen, haben wir uns dazu entschieden lieber ein leistungsfähiges Tablet zu besorgen, um Reise-Apps und GPS in einem Gerät zu haben. Klar hätten wir dafür auch unsere Handys nehmen können, aber ein Tablet bietet nicht nur einen größeren Bildschirm, sondern auch viel mehr Möglichkeiten.

Wir haben das Samsung Galaxy Tab s2 dabei und sind total zufrieden damit.

> auf Amazon darüber lesen

4. OverEar-Kopfhörer von Sony

Lange Strecken im Flugzeug oder im Bus können langweilig werden. Musik oder spannende Hörbücher sind da die perfekte Ablenkung. Ohne störende Umgebungsgeräusche kannst du dich voll und ganz auf die Musik fokussieren.

Die hier gezeigten Kopfhörer von Sony sind sehr weich und angenehm zu tragen. Der Bass ist allerdings extrem stark und einigen vielleicht zu heftig.

> auf Amazon darüber lesen

5. Reiseadapter

Ein wichtiger Punkt auf Reisen ist natürlich die Versorgung mit Strom. Problem dabei, nicht alle Steckdosen dieser Welt sind wie unsere in Deutschland. Informiert euch also unbedingt vorher, welche Anschlüsse im jeweiligen Land genutzt werden. Wir nutzen einen universellen Reiseadapter, der so ziemlich alle Kombinaten abdeckt.

> auf Amazon darüber lesen

6. Selfiestick für ActionCam

Nachdem ich es geschafft habe in Portugal meine Action-Kamera im Meer zu versenken, habe ich mir geschworen ab sofort noch besser auf meine Kameras aufzupassen. Ein Selfie-Stick ist dabei ein gutes Mittel um ähnliche Pannen zu verhindern. Klein, kompakt und bis auf 90 cm ausziehbar bietet er sogar noch weitere Vorteile. Die Kamera bleibt ruhiger und ist mit einem Band an deinen Arm gebunden. Da fliegt so schnell nix mehr weg.

> auf Amazon darüber lesen

7. LED Taschenlampe

Du schläfst im Dschungel und musst aufs Klo, welches aber leider 200 Meter weiter im Wald liegt. Viel Spaß dabei dieses im Dunklen zu finden. Du besteigst um 3 Uhr Nachts einen Vulkan und hast keinen Bock von der Klippe zu rutschen? Dann brauchst du auf jeden Fall eine Taschenlampe. Es gibt auch noch harmlosere Fälle, aber irgendwann wirst du dankbar sein so eine Lampe dabei zu haben.

> auf Amazon darüber lesen

8. InEar-Kopfhörer

Die kleinen Dinger passen einfach in jede Hosentasche und können dir den Tag versüßen, wenn alles um dich herum laut und hektisch ist. Außerdem kannst du sie zum telefonieren und skypen benutzen. Viele nutzen die mitgelieferten iPhone Kopfhörer, aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das richtige InEar-Kopfhörer um einiges besser isoliert sind und besseren Hörgenuss liefern.

> auf Amazon darüber lesen

9. Mobiltelefon ohne Vertrag

Vor deiner Reise solltest du dir überlegen, ob du einen Handyvertrag nicht besser kündigen solltest. Im Ausland gibt es günstige PrePaid-Tarife die du nutzen solltest. Besorg dir ein Handy ohne Vertrag und achte darauf, das es GPS hat, vielleicht Wasserfest ist, eine gute Kamera und einen starken Akku hat.

> auf Amazon darüber lesen

10. Powerbank mit Solarfunktion

Da du unterwegs nicht immer sofort eine Steckdose finden wirst, brauchst du wohl oder übel eine Powerbank, mit der du dein Handy oder deine Kamera mal eben aufladen kannst. Ich dachte damals, WOW eine mit Solar-Funktion, quasi die eierlegende Wollmilchsau. Pustekuchen, die Solarzellen sind so schwach, dass gerade mal genug Strom reinkommt um die Status-Lampen zum blinken zu bringen.  In der prallen Sonne verzieht sich eher das Gehäuse, bevor auch nur ein Milliwatt in den Akku läuft.

Hol dir lieber einen starken und großen Akku, mit dem du dein Handy mehrere Male aufladen kannst, ohne an die Steckdose zu müssen.

> auf Amazon darüber lesen

11. Yi4k Actionkamera

 

Eigentlich wie eine GoPro, aber eben nicht so teuer. SlowMo, Timelapse, und gute Videoqualität, eigentlich eine tolle Kamera, die man immer dabei haben kann.

Mit einem Unterwassergehäuse ausgerüstet, kannst du mit dem Teil in die Fluten springen und die Unterwasserwelt entdecken. Aber gut festhalten, damit du nicht wie ich, ohne wieder aus dem Wasser kommst.

> auf Amazon darüber lesen

12. MicroSD / SD Kartenleser

Die Action-Cam speichert ihre Bilder und Videos auf einer MicroSD Karte ab. Damit wir diese auf dem Laptop nutzen können, haben wir einen MicroSD Kartenleser dabei, der aus der kleinen Karte eine Große macht um so leichter an die Daten zu kommen. Gibt es meistens beim Kauf einer MicroSD dazu.

> auf Amazon darüber lesen

13. MicroSD Karten

Klein aber oho sind die MicroSD Karten für Handys, Drohnen und ActionCams. Je größer und schneller desto besser.

> auf Amazon darüber lesen

14. Speicherkarten für Kameras

SD Karten kann man als Fotograf eigentlich nie genug haben. Außerdem kann man damit Daten relativ leicht mal nach Hause schicken. Größere Karten (128) nutzen wir um unsere Bilder und Videos zu sichern. Kleinere Karten (32GB) kommen in die Kameras und werden regelmäßig geleert und gesichert.

> auf Amazon darüber lesen

15. Sony RX100 Digitalkamera

Was wäre eine Reise ohne Bilder und Videos. Unser ständiger Begleiter ist die Sony RX100, eine kleine leichte und leistungsstarke Kompaktkamera, die uns noch nie im Stich gelassen hat. Die Kamera passt perfekt in jede Hosentasche und kann somit überall mit hingenommen werden. Die Bildqualität ist dabei außerordentlich gut und sollte für den normalen Gebrauch völlig ausreichen.

Der große Vorteil ist das geringe Gewicht und dass man nicht 5 Kilo Kamera-Equipment mit sich tragen mussten. Denn diesen Ballast lässt man meistens dann doch im Tresor.

Mittlerweile gibt es fünf Versionen dieser Kamera. Diese unterscheiden sich aber nur in Kleinigkeiten wie z. B. einem ausklappbarem Display oder einem besseren Autofokus. Die meisten Bilder auf unserer Seite sind mit dieser Kamera geschossen.

> auf Amazon darüber lesen

16. Ersatzakku von PATONA

Damit man einen ganzen Tag lang fotografieren kann, benötigt man mindestens einen Ersatz-Akku. Am teuersten sind dabei die Original-Akkus des Herstellers. Fremdmarken liefern aber meist die gleiche Leistung, wenn nicht sogar mehr für einen kleineren Preis. So sind auch die Akkus von PATONA eine gute Wahl für unsere kleine Sony RX100. Die Akkus halten länger und kosten weit weniger als das Original.

> auf Amazon darüber lesen

17. Original Akku – Sony RX100

Der Original-Akku der Sony RX100 ist natürlich auch immer dabei. Einen zweiten würde ich aber immer von einem günstigeren Fremdhersteller kaufen. Aber so habt ihr mal einen Vergleich, zwischen den beiden Akkus.

> auf Amazon darüber lesen

18. USB Ladegerät

Die meisten unserer Geräte lassen sich über einen einfach USB-Anschluss laden. Das gute daran, das man eigentlich nur ein Ladegerät benötigt. Du benötigst also nicht jedes Original-Ladegerät mitzunehmen. Kauf dir lieber ein starkes, mit mehreren USB Ausgängen, so. Gute Geräte dieser Art haben auch eine Schnell-Lade-Funktion.

> auf Amazon darüber lesen

Natürlich benötigt jeder etwas anderes um auf Reisen arbeiten oder dokumentieren zu können. Dies sind die Geräte und Produkte die wir nutzen. Einige haben ihre Macken und andere sind einfach nur toll. Nichts davon musst du auf deiner Reise dabei haben, aber einiges davon macht das Reisen einfacher und angenehmer.

Falls du nun Fragen oder Anregungen hast, lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.